19.08.2022   im neuen Zuhause......letzter Eintrag

Unsere C-Linge sind alle gut in ihrem neuen Zuhause angekommen. Ich bekomme viele positive und herzliche Rückmeldungen von glücklichen Menschen. Die ersten Fotos, Videos, Berichte und Erfahrungen mit den kleinen Vierbeinern erreichen uns. Unter "C -  Wurf" richte ich jetzt so nach und nach für jeden Welpen  die Rubrik "im neuen Zuhause" ein. Dort sind immer mal wieder neue Fotos zu sehen, die die Entwicklung von Insas und Bubbles Welpen zeigen. 

Das Welpentagebuch schließe ich mit dem heutigen Eintrag.


2.08.2022   Abschied nehmen

Unsere kleinen C-Linge haben uns verlassen und sind in den letzten Tagen einer nach dem anderen in ihr neues Zuhause gezogen. Es ist ganz fürchterlich still und leer hier. Kein lautstarkes Gekläffe, keine Stolperstein-Welpen, kein Getobe und Gerenne mehr um unsere Füße, keine 7 Augenpaare, die mich morgens heftig wedelnd begrüßen.  Ich vermisse jeden einzelnen von ihnen.  Der Abschied wurde mir aber doch sehr erleichtert, wenn ich die strahlenden Augen und freudigen Gesichter der Welpeneltern beim Abholen ihrer neuen, lang ersehnten Familienmitglieder gesehen habe. Es waren wundervolle, aufregende, manchmal auch anstrengende und sorgenvolle 8 Wochen, die ich aber auf keinen Fall missen möchte. 8 Wochen lang drehten sich alle Gedanken und Taten nur um sie und ihr Wohlergehen.  Wir haben alles gegeben, um ihnen einen guten Start ins Leben zu geben. Jetzt geben wir die Verantwortung für diese bezaubernden Lebewesen in andere Hände. Ich habe liebe Menschen gefunden, die diese Aufgabe gerne übernehmen, ihr Möglichstes geben und den Kleinen ein erfülltes Leben bieten möchten. Dafür möchte ich mich ganz herzlich bei euch allen bedanken. Ich weiß, dass ihr unsere Kleinen genauso ins Herz geschlossen habt, wie wir es haben und dass ihr alles dafür tun werdet, dass es ihnen gut geht und an nichts fehlt. Leo, Peanut, Cooper, Calle, Jette, Holly und Insa bleibt gesund und habt mit euren Zweibeinern eine wunderschöne Zeit. Genießt zusammen viele Abenteuer und habt ein hoffentlich langes, erfülltes Borderleben. Ich wünsche euch viele gemeinsame Stunden, Tage, Monate, Jahre für alles, was das Leben an Schönem zu bieten hat. Ich werde euch niemals vergessen. Euch Welpeneltern wünsche ich ganz viel Spass mit der Bande, behaltet die Nerven und habt Geduld, es lohnt die Mühe auf jeden Fall. Die kleinen C`s sind wahre Goldstücke.

                                                                            Cuba, jetzt Peanut ist zu Michelle und Cathy nach Schalkenbach gezogen.

                                                                                 Clara, jetzt Holly, ist nach Lünen zu Ursula und Joachim gezogen,

                                                        Carlos, jetzt Leo, darf sich in Bayern austoben. Er ist zu Ronja und Alan nach München gezogen.

                                                                             Cäthe, jetzt Insa, darf Heike und Ralf in Langerwehe begleiten.    

Calle macht das dreiblättrige Hunderudel um Twix und Simba komplett und darf sich bei Sandra und Christian in Mannheim austoben.

                                                                 Cora, jetzt Jette, ist zu Diana und Norbert in die Lüneburger Heide gezogen.

                                    Connor, jetzt Cooper, darf bei Margit und Stefan in Böhl-Iggelheim leben und sich von Anika verwöhnen lassen.


29.07.2022       die letzte Woche.....

ja, da ist sie schon wieder vorbei, die lang ersehnte und gut vorbereitete Welpenzeit.....In dieser letzte Woche haben wir nochmal jede gemeinsame Minute genossen, den Abschied im Hinterkopf. Im Gehege wurde wieder umgebaut, das Wasserbecken wurde kennengelernt, die orthopädischen Matten ausgiebigst genutzt. Diese sind, durch ihre unterschiedlichen Strukturen dazu da, die Bewegungsmotorik zu optimieren. Durch die unterschiedlichen Oberflächen der Matten werden Reflexzonen auf der Pfotenunterseite massiert und stimuliert, so dass das Gleichgewicht und die Koordinationsfähigkeit trainiert werden. Auch das FitBone dient dazu, dass der Welpe sein Gleichgewichtsinn schult. Besucher waren auch wieder da, um die Kleinen ausgiebig zu bekuscheln. Kleine Einzelausflüge haben wir unternommen, was alle sehr spannend fanden, da es ja soooo viel zu entdecken gab.

Wir waren auf großer Fahrt nach Stolberg. Dort wurden alle untersucht:  gesund und munter, altersentsprechendes Gewicht und Entwicklung, alle Hoden sind da, wo sie hingehören. Also stand dem Chipen und Impfen nichts im Wege. Sie haben sich alle von ihrer besten Seite gezeigt, keiner hat sich gewehrt oder auch nur einen Mucks von sich gegeben. Wir sind sehr stolz auf unsere C-Linge. Alle Äuglein sind ohne Befund, alle frei von erblichen Augenkrankheiten. Darüber haben wir uns sehr gefreut. Am nächsten Tag kam unsere Zuchtwartin zur 2. Wurfabnahme. Auch sie war ganz angetan von den lieben, ruhigen Kleinen und war auch mit allem Anderen sehr zufrieden. Somit stand dem Auszug der Kleinen nichts mehr im Wege und der 1. machte sich dann am Donnerstag, der 2. heute  auf den Weg in die große weite Welt. Es tut doch immer weh, wenn sie dann abgeholt werden und gehen....Es fällt mir schwer, sie ziehen zu lassen. Wir haben sie jetzt 8 Wochen lang Tag und Nacht in unserer Obhut gehabt, haben ihnen auf die Welt geholfen, sie gepflegt, gefüttert, bespasst, gefördert, ihre Entwicklung begleiten dürfen, waren ununterbrochen mit unseren Gedanken und unserer Fürsorge bei ihnen. Aber der Zeitpunkt ist jetzt gekommen, dass sie uns verlassen müssen. Sie sind fit für die weite Welt, und für alles, was sie ihnen bieten kann. Sie brauchen jetzt ihre welpengerechte Einzelförderung. Deshalb geben wir sie gerne in die Hände von lieben Menschen, die ihnen das und ein tolles Leben geben möchten. Ganz vielen lieben Dank, dass ihr unseren Kleinen ein schönes Leben ermöglicht wollt. Jetzt kommen noch ein paar Fotos von unserer letzten Woche:

  • DSC03258
  • DSC03260
  • DSC03263
  • DSC03287
  • DSC03292
  • DSC03300
  • DSC03308
  • DSC03307
  • DSC03310
  • DSC03391
  • DSC03400
  • DSC03394
  • DSC03393
  • DSC03398
  • DSC03396


22.07.2022   die Zeit rennt mir davon.....

je näher der Abschied rückt, umso weniger komme ich dazu,  die Homepage aktuell zu halten. Die 7. Woche ist auch schon wieder um, meiner Meinung nach viiiiel zu schnell.  Aber ich weiß ja, dass es 7 liebe Familien gibt, die sehnlichst auf die Kleinen warten. Das kann ich auch sehr gut nachvollziehen (und ging mir auch nicht anders) Wir genießen unser Zusammensein jetzt in vollen Zügen. Die C-Linge sind mittlerweile sehr sicher geworden. Das bedeutet, dass sie im Nu das ganze Haus erobert haben, sie rennen mit Begeisterung vom Wohnzimmer, durch die Küche und das Eßzimmer in den Garten und zurück. Das ist ein herrlicher Spaß, besonders wenn man von einem Geschwisterchen verfolgt wird. Die Gerätschaften auf dem Spielplatz wurden ausgetausscht bzw, erweitert. Es gibt nun eine Wackelbrett, die Schräge wurde zum Steg umfunktioniert. Über dem Platz ist ein Seil gespannt, daran hängen bunte Bänder, Tücher und Knisterfolie.  Kontakt mit einem kleinen Wasserbecken hatten sie auch. Leider spielte das Wetter nicht so recht mit. Bei den hohen Temperaturen will kein Mensch und kein Tier sich länger als nötig im Freien aufhalten. Die Kleinen sind instinktsicher, gingen zum Lösen nach draußen und dann ratzfatz wieder ins kühle Haus, wo sie sich genauso gut beschäftigen können wie draußen. Ihr erstes Gewitter haben sie erlebt. Sie fanden die lauten Donnergeräusche schon etwas unheimlich. Aber die nassen Platten und der nasse Rasen hat sie nicht im Mindesten irritiert.  Sie fühlen sich draußen jetzt so sicher und wohl, dass sie dort auch schlafen können.

Die Welpen bekommen mittlerweile 3x am Tag ihr Welpenfutter (trocken), morgens und nachmittags gibt es leckere Zwischenmahlzeiten, z.B. Haferflocken mit Obst, Rührei mit Quark, Rinderhack gebraten mit Joghurt, Zwieback mit Banane oder geriebenen Apfel. Nassfutter haben sie kennengelernt, ebenso gekochtes Hühnerbrustfilet mit Reis, was der absolute Hit war und so schnell aufgefressen wurde, dass es noch eine 2. Portion hinterher gab (sehr zur Freude von allen!) Zergeln und "Totschütteln" ist eines ihrer Lieblingsspiele, da kommen sie ganz nach der Mama. Zum Kämmen haben sie jetzt nicht mehr viel Zeit, aber da müssen sie durch.

  • DSC03250
  • DSC03383
  • IMG_6124
  • IMG_6159
  • DSC03389
  • DSC03273
  • IMG_6132
  • IMG_6096
  • DSC03321
  • DSC03241
  • DSC03324
  • IMG_6184
  • IMG_6163
  • IMG_6205
  • IMG_6208


15.07.2022    6 Wochen alt

und schon wieder ist eine Woche um.....ich weiß nicht, wo die Zeit bleibt. Die Kleinen erkunden nun den Außenspielplatz, lernen Schrägen zu laufen, zu klettern, den Tunnel zu erkunden und vor allem haben sie jetzt viel Platz und können rennen, rennen, rennen...Zuerst waren sie draußen noch etwas vorsichtig (was ja auch immer vernünftig ist) und wollten schnell wieder rein, in die vertraute Umgebung. Mittlerweile haben sie erfahren/gelernt, dass sie jederzeit wieder in ihre Höhle können und genießen das Draußensein. Vorbeifahrende Autos machen ihnen noch etwas Angst, da wird dann schnell ins Haus, in die Sicherheit, gelaufen, aber den Rasenroboter haben sie schon als selbstverständlich akzeptiert. Die Temperaturen sind ja im Moment noch moderat und lassen Spielvergnügen in vollen Zügen zu. An Beautyprogramm machen wir täglich Kämmaktionen, Ohren werden täglich kontrolliert und quasi "gesäubert".  Auch die Pfoten und das Fell werden untersucht. Damit sie das alles als angenehm abspeichern, dürfen sie sich währendessen an einer Schleckmatte gütlich tun. Auto sind wir auch schon mehrfach gefahren, mit lautem Gezeter aus dem Kofferraum.  Aber es haben alle gut vertragen, keiner musste sich übergeben. Die ersten Kauartikel durften die Kleinen C`s auch schon benagen. Alle Welpen sind fidel, nehmen gut zu, zeigen sich interessiert, sind einfach herzallerliebst und werden von Insa und uns ausgiebigst beschmust.


hier noch ein paar Einblicke vom Welpenspielplatz  (Leider werden sie immer schneller, so dass das Fotografieren sehr schwer ist. Bitte die unscharfen Fotos zu entschuldigen.)

  • DSC03183
  • DSC03186
  • DSC03200
  • DSC03195
  • DSC03202
  • DSC03203
  • DSC03207
  • IMG_5976
  • IMG_5975
  • IMG_5974
  • IMG_6013
  • IMG_6015
  • IMG_6027
  • IMG_6025
  • IMG_6020


7.07.2022      5 Wochen alt

die Bande schläft gerade, so dass ich die Zeit nutzen kann, um einen neuen Eintrag zu machen. Tut mir leid, dass das nicht häufiger passiert, aber die C`s verlangen jetzt schon viel Aufmerksamkeit....und es gibt einfach immer noch etwas zu tun. Abgesehen davon,  möchte ich die kostbare Zeit mit ihnen nutzen, um ihnen so viel wie möglich zu zeigen, sie erfahren und kennen lernen zu lassen. Mittlerweile halten sie sich tagsüber im Wohnzimmer auf, so dass sie im täglichen Geschehen sind und viele Alltags-und Haushaltsgeräusche hören und als ungefährlich abspeichern. Es gibt immer mal wieder (wohldosiert) neue Dinge zu erkunden und auszuprobieren. Verschiedene Spielzeuge mit Geräuschen, Wippe, Hängematte, erste Klettermöglichkeiten, wackelnde Untergründe (luftgefüllte Sitzkissen, Balanceboard) lernen sie kennen, denn jetzt können sie ihr Gleichgewicht halten und ausgleichen. Halsbänder und Geschirre werden jetzt abwechselnd für kurze Zeit getragen. Mittlerweile ohne Kratzen .....Zukünfige Welpenbesitzer waren zu Besuch da. Sie waren ganz begeistert von den Kleinen und konnten sich schlecht wieder trennen, da geht es ihnen wie mir. Autofahren klappt bis jetzt gut, es wird nur leicht gemeckert....Also, wir sind sehr glücklich mit der Bande, die sehr pflegeleicht ist und genießen unsere gemeinsame Zeit in vollen Zügen. Gestern sind die Ahnentafeln der C-Linge angekommen. Das läßt den Abschied schon deutlich näher rücken....Aber jetzt haben wir ja noch 3 Wochen.....


  • DSC02889
  • DSC02891
  • DSC02921
  • DSC02920
  • DSC02931
  • DSC02949
  • DSC02955
  • DSC03011
  • DSC02967
  • DSC02965
  • DSC03014
  • DSC03021
  • DSC03024
  • DSC03030
  • DSC03064


28.06.2022    fast 4 Wochen alt

die Zeit vergeht mal wieder wie im Flug. Erst plant man monatelang den Wurf, wartet auf Läufigkeit, Decktag, Ultraschall, Geburt.....dann sind die Kleinen da und die Zeit könnte ruhig etwas langsamer vergehen, stattdessen rast sie jetzt nur so dahin. Unsere C-Linge werden schon 4 Wochen alt. Der Auslauf um die Wurfkiste herum ist aufgebaut und lädt zum Stöbern ein. Mittlerweile sind die Kleinen sehr aktiv, erkunden alles was in Reichweite steht, liegt oder hängt. Wenn nichts da ist oder gerade vom Geschwisterchen belegt, spielt man dann eben mit dessen Pfoten, Ohren oder Rute. Man kann auch mal mit Anlauf einen Angriff starten....Sie haben gelernt aus dem Welpenring Welpenmilch zu schlabbern, erster Möhren-Kartoffelbrei hat auch gemundet und war ratz fatz aufgeschleckt. Immer mal wieder gibt es neue Dinge im Auslauf, mal einen Beutel mit leeren Flaschen, über den rüber- und raufgeklettert wird (fördert die Koordination und Motorik), oder es liegt eine gefüllte Wärmflasche herum, die ordentlich beim Drüberlaufen schaukelt. Ein neues Zelt steht in der Ecke und kleine Dinge zum Draufbeißen  gibt es natürlich auch, da die kleinen Zähnchen was zum Beißen brauchen. Zum Pippi machen werden auch schon immer öfter die dafür vorgesehenen Unterlagen benutzt - sie werden größer, unsere C-Linge!

Es ist eine wahre Freude ihnen zuzuschauen, so dass ich mich im Moment schlecht von ihrem Anblick trennen kann. Am Sonntag hat uns unsere kleine Cora Sorgen bereitet, sie hat etwas erbrochen, wollte nicht saugen und saß wie ein Häufchen Elend in der Wurfkiste. So was passiert ja immer am Sonntag, aber gut dass unsere Tierärztin jederzeit erreichbar ist. Wofür wir ihr sehr, sehr dankbar sind. Wir sind dann um 23 Uhr in die Praxis gefahren, wo Cora untersucht und mit Verdacht auf Magen-Darm Infekt behandelt wurde. Nachts hatte sie noch Durchfall und wollte weiterhin nicht trinken. Morgens ging es ihr aber deutlich besser, war wieder aktiver und hat auch wieder gesaugt. Da fiel uns erstmal ein großer Stein vom Herzen und wir haben vorsichtig Hoffnung geschöpft. Jetzt scheint sie den Infekt überstanden zu haben, ist wieder agil, spielt und trinkt. Wir wollen ganz feste hoffen, dass sich ihre Geschwister nicht angesteckt haben. Toi, toi, toi, bis jetzt sind alle fit.

Die 1. Wurfabnahme hat letzte Woche stattgefunden. Frau Frank, Zuchtwartin der Landesgruppe Rheinland, hat alle Kleinen und unsere Zuchtstätte sowie die Hunde begutachtet. Es ist alles zu ihrer Zufriedenheit "sehr gut" beurteilt worden. Das hat uns sehr gefreut.

 Jetzt gibt`s noch ein paar Bilder von den C`s. Das Fotografieren wird immer schwieriger, die Kleinen sind schon so schnell, dass die meisten Bilder verwackeln oder die Position schon wieder eine andere ist. Nächste Tage gibt es dann auch endlich wieder ein paar Einzelbilder unserer Hübschen.

  • DSC02768
  • DSC02771
  • DSC02774
  • DSC02777
  • DSC02780
  • DSC02782
  • DSC02791
  • DSC02820
  • DSC02816
  • DSC02808
  • DSC02822
  • DSC02824
  • DSC02833
  • DSC02847
  • DSC02844


20.06.2022     18 Tage alt

Unsere Kleinen werden immer süßer - wenn das überhaupt geht....Sie werden deutlich agiler, nehmen ihre Umwelt immer mehr wahr. Es gab doch tatsächlich auch schon "Ausbruchversuche". Sie können jetzt selbstständig Kot und Urin absetzen. Nach dem Säugen an der Milchbar wird nicht mehr sofort geschlafen. Sie sind anschließend noch einige Zeit wach, in der sie in der Wurfkiste umherlaufen (was immer besser klappt), sich miteinander beschäftigen und neue Dinge erkunden. In dieser 3. Woche sind die Welpen in einem Dauerentspannungszustand. Was sie jetzt erleben und wahrnehmen wird als ungefährlich und selbstverständlich abgespeichert. Grund dafür ist der Einfluß des Parasympathikus, das Nervensystem, das für Entspannung, Erholung und dem Aufbau körpereigener Reserven dient. Aus diesem Grund bekommen die Kleinen jetzt wohldosiert kleine neue Dinge vorgesetzt, z. B. verschiedene Untergründe (Gummimatte, Frottetuch, Kniekissen). So lernen sie ganz nebenbei, dass diese völlig normal sind und keine Gefahr bedeuten. Auch verschiedene Höhlen, Tunnel und Boxen lernen sie kennen, damit sie sich von Anfang an darin geborgen und sicher fühlen. Das hat bei unserem B-Wurf leider nicht funktioniert....sie waren von Anfang an sehr freiheitsliebend und haben Boxen u.  Ä. ignoriert. Aber wer weiß, jeder Wurf/Welpe ist anders.......

  • DSC02711
  • DSC02712
  • DSC02733
  • DSC02731
  • DSC02725
  • DSC02724
  • DSC02734
  • DSC02736
  • DSC02743
  • DSC02755
  • DSC02752
  • DSC02751
  • DSC02758
  • DSC02759
  • DSC02760


16.06.2022      14 Tage alt

Unsere kleinen C`s sind jetzt 2 Wochen auf dieser Welt. Es ist schon begeisterungswert in welchem Tempo sie sich entwickeln. Sie haben alle gut zugenommen, die Jungs haben die 1000g Marke geschafft. Sie tapsen jetzt schon mal mehrere Schrittchen hintereinander, bevor sie dann umplumsen. Aber nichts für ungut, dann gibt es den nächsten Versuch. Sie sind echt super drollig und sehr süß. Ich könnte ihnen stundenlang zuschauen. Alle Äuglein sind jetzt offen, wobei das Sehvermögen erst noch ausreifen muss. Die Ohren öffnen sich auch immer weiter. Die Kleinen fangen an sich miteinander zu "beschäftigen" - es gibt kleine bewußte Kontaktaufnahmen mit den Geschwistern. Ihre erste Wurmkur haben sie auch schon hinter sich....das war nicht sehr lecker, wenn ich von dem Geschrei auf den Geschmack schließe.  Zur Entschädigung gab es hinterher  Rinderhackfleisch. Das konnte man ja leider nicht saugen, da musste eine neue Strategie her...es wurde dann aufgeleckt und hat allen gut geschmeckt. Insa versorgt ihre Kleinen weiterhin liebevoll und läßt sich nicht von Protestgeschrei aus der Ruhe bringen. Ganz nach dem Motto: "was sein muss, muss sein!"


                                                                                                     

                          erste Knurrlaute und Bellversuche


                       der Kampf um die beste Zitze


13.06.2022   11 Tage alt

Die  Äuglein öffnen sich. Die kleine Cäthe ist die Erste, die  mich heute morgen angeschaut hat.


11.06.2022     9 Tage alt

Es ist der pure Wahnsinn, wie schnell die Kleinen wachsen. Vor einer Woche gerade geboren - jetzt haben alle ihr Geburtsgewicht mehr als verdoppelt. Sie robben mega schnell zur Milchbar und kämpfen um die besten Zitzen, die natürlich immer diejenige ist, an der gerade der Bruder oder die Schwester trinkt. Sie stemmen sich schon kurzfristig auf ihre Beinchen, um dann wackelnd einige Sekunden zu stehen und dann  umzufallen. Ich könnte ihnen stundenlang zusehen. Insa kümmert sich weiterhin liebevoll um die Bande, säubert, bemuttert und kuschelt mit ihnen. Für kurze Spaziergänge kann ich sie aus dem Welpenzimmer mitnehmen. Sind wir wieder zurück,  geht ihr erster Weg ins Wurfzimmer, um zu schauen, ob noch alle da sind. Erst dann kann sie beruhigt ihren Kauknochen entgegennehmen. Ein Rhythmus stellt sich auch langsam ein, heute haben die Kleinen zwischen den Mahlzeiten 3 Stunden geschlafen. Wir entwickeln so langsam  unsere Routine. In der Ruhezeit bin ich endlich dazu gekommen, die Seite "aktueller Wurf" einzurichten. Dort gibt es jetzt immer mal wieder Einzelfotos unserer C - Linge.

Im Welpenzimmer regulieren wir die Temperatur immer mal wieder etwas runter. Diese geringen Temperaturschwankungen stellen einen leichten Streß für die Welpen dar. Die Konfrontation mit leichtem Streß soll sich positiv auswirken. Sie schult die Fähigkeit der Welpen,  Streß zu verarbeiten und legt den Grundstein für ausgeglichene und lernfähige Welpen.

Seit ein paar Tagen stimuliere ich die Kleinen auch 1x täglich nach dem "Bio Sensor Programm" oder auch "Super Dog Programm". Hierzu werden mit jedem Welpen 5 kurze (3-5 Sekunden) Übungen durchgeführt. Die Übungen sollen das neurologische System positiv beeinflußen, welches durch die Übungen früher als erwartet aktiviert wird. Hierdurch sollen die Welpen streßresistenter, lernfähiger und gesundheitlich robuster werden. Natürlich bekommen die Kleinen auch von uns Menschen schon Kuschel- und Streicheleinheiten. Wir nehmen sie häufig hoch und legen sie an unseren Körper, um sie an Berührungen und Geruch der menschlichen Hand/Haut zu gewöhnen. 

  • DSC02595
  • DSC02597
  • DSC02599
  • DSC02605
  • DSC02615
  • DSC02624


6.06.2022      4 Tage alt

DSC02590
DSC02581
DSC02593

kurzes Update, unserer Bande geht es gut. Sie haben alle kräfig zugenommen. Sogar unser Leichtgewicht hat es geschafft, dass die Waage in die andere Richtung geht. Sie hatte heute morgen 230 g und wir sind sehr happy. Hoffentlich bleibt es so und alle gedeihen weiterhin. Insa liegt glücklich zwischen ihnen und scheint ihr Mutterdasein zu genießen.

4.06.2022      2 Tage alt

Am Donnerstag hat uns Insa 8 Welpen geschenkt. Die Geburt dauerte lange, mit langen Wehenpausen, bangen, hoffen und Tierarztkontakten. Alle waren ziemlich erschöpft und froh, als um 21 Uhr der letzte der 7 angekündigten Welpen das Licht der Welt erblickt hat. Die Geburtsgewichte liegen zwischen 220g und 270g.  Als alle gut versorgt in der sauberen Wurfkiste lagen, endlich Mensch und Tier schlafen gegangen waren, meldete sich doch noch ein versteckter Welpe und wollte auf diese Welt. Es war ein Mädchen, mit einem Gewicht von (leider) nur 165g. Aber sie scheint eine Kämpfernatur zu sein. Sie musste erst mal für die mütterlichen Zitzen begeistert werden, aber jetzt trinkt sie gut. Wir helfen ihr, wo wir können und hoffen, dass sie es schafft am Leben zu bleiben.

 Leider hatte der kleinste Junge nicht so ein Glück. Er wurde zunehmend apatischer und nahm konstant ab, obwohl wir ihn in kurzen Abständen zugefüttert haben. Er hatte keinen Lebenswillen mehr und hat uns gestern um 17 Uhr verlassen, um über die Regenbogenbrücke zu gehen. Wir sind sehr traurig. Lass es dir dort gut gehen, kleiner Mann. Schade, dass wir nicht mehr gemeinsame Zeit hatten. RIP kleiner Clemens.

erste Impressionen aus der Wurfkiste

  • DSC02523
  • DSC02524
  • DSC02531
  • DSC02527
  • DSC02539
  • DSC02540
  • DSC02556
  • DSC02555
  • DSC02552
  • DSC02549
  • DSC02559
  • DSC02560
  • DSC02563
  • DSC02569
  • DSC02567

Insa kümmert sich hingebungsvoll um die kleine Bande. Sie werden gesäugt, geputzt, gesäugt, geputzt....da hindert sie auch der lautstarke Protest der Kleinen nicht dran. Sie will garnicht raus aus der Wurfkiste, ich muss schon viel Überredungskünste anwenden, damit sie mal mit in den Garten  zum Lösen geht. Sie sitzt oder liegt glücklich und zufrieden bei ihren Welpen. Das ist richtig schön anzusehen.